5X1745 kVA | 8,7 MVA Doha Festival City, Katar

HIMOINSA versorgt das Doha Festival City in nur sieben Sekunden mit Notstrom

FALLSTUDIE | 5X1745 kVA| 8,7 MVA  |  Doha Festival City (KATAR)



Projektübersicht:

Lugar: Doha (Katar)

Installierte Leistung:  5X1736 kVA = 8,7MVA Stand-by power

Stromaggregate: 5 Stück HTW-1745 T5 5.238x2.043x2.600 mm (L x W x H)

Spezifische Eigenschaften: Start der redundanten Notstromversorgung mit Dead-Bus-Synchronisierung in nur 7 Sekunden. 100% Lastübernahme in einem Schritt. Redundante Steuereinheiten

HIMOINSA Vertriebspartner: FAMCO 

Die kontinuierliche Stromversorgung des größten Einkaufszentrums von Katar ist durch Stromaggregate gewährleistet, die bei einem Ausfall des Stromnetzes in Rekordzeit starten.

Das Einkaufszentrum von Doha mit einer Fläche von 240.000 Quadratmetern liegt im Herzen des Nahen Osten und beherbergt mehr als 500 Geschäfte, 100 Restaurants und mehrere Kinos und Freizeitparks, die einzigartig auf der Welt sind. Die Sicherheit der Tausenden von Besuchern, die jeden Tag das Zentrum frequentieren, sowie der reibungslose Betrieb der Unternehmen, die es beherbergt, hängen von einem geeigneten Notstromsystem ab. Außerdem muss dieses System die Anforderungen erfüllen, die das Verteidigungsministerium von Katar für öffentliche Räume vorsieht. 

Zur Versorgung eines Komplexes dieser Größenordnung und um eine schnelle Reaktion im Fall eines Stromausfalls zu gewährleisten, hat HIMOINSA fünf Stromaggregate geliefert, von denen jedes 1.736 kVA Energie im Standby-Betrieb liefern. Dank einer eingehenden Studie im Hinblick auf die Programmierung der Steuereinheiten und nachdem die Geräte mehrfach strengen Prüfungen unterzogen wurden, ist ein synchronisierter Start in nur sieben Sekunden gewährleistet, wodurch die technischen Vorgaben für das Projekt sogar übertroffen werden.


ZIEL 

Gewährleistung einer unterbrechungsfreien Stromversorgung mittels Stromaggregaten, die in der Lage sind, bei einem Ausfall des Stromnetzes mit 100% der Last und in weniger als 10 Sekunden synchronisiert zu starten. 

LÖSUNG

Fünf HTW-1745 T5-Stromaggregate, die eine Gesamtleistung von 8,7MVA im Standby-Betrieb liefern und bei einem Netzausfall in sieben Sekunden reagieren. Die Geräte sind mit Mitsubishi-Motoren und Stamford-Wechselstromgeneratoren ausgestattet, die überdimensioniert wurden und über ausgeklügelte Regelsysteme zur Synchronisierung der Aggregate verfügen. Außerdem sind die Aggregate für den Betrieb bei einer Umgebungstemperatur von maximal 55ºC ausgelegt. 




Die größte Herausforderung dieses Projekts war, wie Terry McGuire, FAMCO Regional General Manager erklärt, „die strengen Anforderungen des Verteidigungsministeriums von Katar zu erfüllen. Wir mussten beweisen, dass die Aggregate in der Lage sind, in weniger als 10 Sekunden synchronisiert zu starten und Energie zu erzeugen. Wir konnten dies bei den Tests im Werk nachweisen, wo wir 7,8 Sekunden erreichten, was wir ebenfalls vor Ort unter Beweis stellen konnten“.



Qualitätskontrollen:

Die fünf Stromaggregate wurden vom technischen Team von HIMOINSA einem anspruchsvollen Prüfprogramm unterzogen, wobei die Geräte bis zu den Grenzbereichen betrieben wurden, um eine angemessene Reaktion vorauszubestimmen und zu gewährleisten. Massimo Brotto, HIMOINSA Sales Engineering Manager, unterstreicht, dass „sowohl bezüglich der Synchronisierungszeit wie auch bezüglich der Spannungs- und Stromqualität Messungen durchgeführt wurden. Es wurde die 100% Lastübernahme in einem Schritt bei kurzen Wiederherstellungszeiten der Stabilität getestet. Ebenso wurden alle erdenklichen Kombinationen von Störungen getestet, um die Reaktion des Systems bei Ausfällen zu gewährleisten. Erst wenn wir die Zuverlässigkeit der Geräte unter all diesen Umständen belegen konnten, haben wir die Tests als erfolgreich erklärt“.   



Technische Daten:

Der Wechselstromgenerator PI734E wurde bis zu 1900kVA überdimensioniert und ist mit einem programmierbaren digitalen Spannungsregler mit einer extrem kurzen Reaktionszeit ausgestattet. Außerdem wurde in mechanischer Hinsicht die Temperaturregelung der Wicklungen und Lager für einen zuverlässigen und kontinuierlichen Betrieb, ggf. auch über einen längeren Zeitraum, gewährleistet.

Die Aggregate sind mit japanischen Hightech-Mitsubishi S16R PTA-Motoren ausgestattet, die über eine Woodward-Drehzahlregelung verfügen und eine schnelle und zuverlässige Reaktion garantieren. 


Ebenso werden alle wichtigen Parameter des Motors, wie der Öldruck und die Wasser-, Öl- und Abgastemperatur, kontinuierlich gemessen und mit einem Überwachungssystem verbunden, das den Motorzustand kontrolliert. Für eine schnelle Reaktion im Fall eines Netzausfalls wurden ein Wasservorwärmsystem und ein Batterieladegerät für eine optimale Leistung verbaut.

HIMOINSA hat Deep Sea-Steuereinheiten eingesetzt, die eine direkte Synchronisierung der Geräte über spannungslose Sammelschiene (Dead Bus) ermöglichen und dadurch die Betätigungszeiten der motorbetriebenen Schalter der jeweiligen Stromaggregate ersparen.  Außerdem sind die Steuersysteme an eine SPS angeschlossen, die den Betrieb der Stromaggregate und deren Interaktionen mit dem Verteilersystem des Einkaufszentrums steuert.



Terry McGuire, Regional General Manager, FAMCO

„Wenn es sich um Zentren dieser Art handelt, die in technischer Hinsicht äußerst komplex sind und höchste Anforderungen erfüllen müssen, benötigen wir den vollen Einsatz des Ingenieursteams von HIMOINSA“. 

Tony Gumley, Senior MEP Manager- ALEC

„Wonach wir gesucht haben, war ein großer internationaler Zulieferer, der bei Bedarf liefern kann und der uns bei allen eventuellen Komplikationen während der Entwicklung unterstützt“. 

Kareem M. Shamma, Chief Executive Office – Bawabat Al-Shamal Real Estate Company W.L.L

„Bei der Wahl von Partner und Lieferanten für dieses Projekt haben wir vor allem Wert auf die Zuverlässigkeit sowie die Kapazitäten zur Einhaltung der Liefertermine gelegt, um einen hervorragenden Kundenservice bieten zu können. Wenn man an einem Projekt wie diesem arbeitet, mit einem so straffen Zeitplan, ist die Stromversorgung von größter Wichtigkeit“.