8,5 MW | Rallye Dakar 2018

HIMOINSA versorgt die Rallye Dakar 2018 mit Energie

FALLSTUDIE | 8,5 MW  |  Rallye Dakar 2018



Projektübersicht:

Veranstaltungsort: Peru, Argentinien und Bolivien

Verfügbare Leistung: 6 x 503/524 kVA bei PRP 

Stromaggregate: 6 Anlagen HPCW-500 D5-6 (Dualfrequenz)

Spezielle Konfiguration: Redundante Stromversorgung der von der ASO entlang der Rennstrecke von 9000 Kilometern installierten 10 Lager, mittels Dualfrequenz-Stromaggregaten, die ausgelegt wurden, um den harten Bedingungen in Bezug auf Temperatur, Regen und Sand im Streckenverlauf ohne Leistungsverlust standzuhalten.

HIMOINSA, offizieller Energieversorger bei der Dakar 2018, lieferte insgesamt 8,5 MW Energie zur Versorgung der 10 Lager, die entlang der Rennstrecke von 9000 Kilometern installiert wurden. 


Sechs Power Cube Dualfrequenz-Stromaggregate, zwei pro Lager, gewährleisteten das ordnungsgemäße Funktionieren der Dienste für die Unterbringung von 2800 Mitarbeiter der Organisation, sowie der Einrichtungen des Feldhospitals, der Sportübertragungen im Fernsehen und der Geolokalisierungssysteme der Fahrer während der Rennen. 



Das Ingenieursteam von HIMOINSA hat eine mobile Energieversorgung mit drei selbstständigen technischen Einheiten entworfen, die aus zwei Power Cube und einem technischen Team von 5 Personen pro Einheit für die Installation, die Inbetriebnahme und den Transport der Aggregate bestanden. 

Während des gesamten Streckenverlaufs der Rallye erbrachten insgesamt fünfzehn Personen, Ingenieure und Techniker, ihre Dienste. Die Aggregate liefern eine Dauerleistung PRP von bis zu 503 kVA (50HZ) bzw. 524 kVA (60Hz). Beide Aggregate funktionierten ab Beginn der Rallye im Parallelbetrieb, um die unterbrechungsfreie Stromversorgung der Fernsehübertragungen und des Überwachungssystems der Vitalparameter der Fahrer, das während des gesamten Streckenverlaufs via Satellit das Erkennen jeder Art von Notfall ermöglichte, zu gewährleisten. Die restliche Zeit, diente das zweite Aggregat zur Notfallversorgung und war für den Fall eines erhöhten Energiebedarfs des Lagers für den Betrieb vorbereitet. 




ZIEL 

Die kontinuierliche Stromversorgung aller vom Organisator der Rallye Dakar im Streckenverlauf installierten Lager. Die Rennstrecke führte durch Länder mit Netzfrequenzen von 50 Hz oder 60 Hz und unterschiedlichen Witterungsbedingungen und durchquerte sowohl Wüstenlandschaften wie auch Gebirge. 

LÖSUNG

Sechs Dualfrequenz- Stromaggregate, Modell Power Cube HPCW-500 D5-6, mit Motor FPT und Wechselstromgenerator Cramaco, die in der Lage sind, eine Leistung von bis zu 1 MVA im Parallelbetrieb bereitzustellen. Alle Power Cube verfügen über einen internen Kraftstoffbehälter mit einem Fassungsvermögen von 875 Litern und ein automatisches Ölbefüllungssystem. Um in jedem Fall eine Energieversorgung zu gewährleisten, wurden zusätzlich externe Kraftstoffbehälter mit einem Fassungsvermögen von 2000 Litern geliefert. 




Darüber hinaus hat HIMOINSA dem Motorsportevent zwei Reserve-Stromaggregate zu Verfügung gestellt, um jederzeit eine maximale Garantie bieten zu können.

„Aufgrund der Entfernung zu dem Stromnetz, mussten die Stromaggregate eine zuverlässige und sichere Energieversorgung für den gesamten Streckenverlauf gewährleisten”, erklärt Mario Dovo, Leiter der Operationen von HIMOINSA Argentinien und Südkegel. „Diese modulare Versorgung hat es dem technischen Team ermöglicht, immer mit zwei Lagern im Voraus zu arbeiten, wodurch jegliches Problem bereits vorab gelöst und dem rasanten Tempo des Rennens Schritt gehalten werden konnte”. 



Technische Daten:



Schalttafeln:

Die Lager sind das mobile Operationszentrum der Rallye Dakar, das für die Unterbringung und Dienstleistungen für alle Mitarbeiter der Organisation des Rennens, die Fahrerteams, die Medienvertreter aus der ganzen Welt sowie die für ein Event dieses Kalibers notwendigen sanitären Einrichtungen verantwortlich ist. Zur Versorgung der einzelnen Lager mit einer durchschnittlichen Fläche von 1000 Quadratmetern hat HIMOINSA acht Schalttafeln geliefert, die zur Gewichtsreduzierung aus Aluminium hergestellt und auf einer Transportvorrichtung mit zwei Rädern montiert wurden. Auf diese Weise standen mobile, einfach zu handhabende Schalttafeln zur Übertragung der Energie von den Power Cube bis zu den verschiedenen Bedarfsstellen zur Verfügung.  Jede der Schalttafeln verfügt über 16 Steckdosen für industrielle Anwendungen. Darüber hinaus wurde jeweils eine der acht für jedes Lager gelieferten Schalttafeln für die alleinige Nutzung seitens der Fernsehsender konfiguriert. 



Effizienter Betrieb:

Die Stromaggregate verfügen über einen Motor FPT C13TE7. Der elektrische Kühler ist mit einem Frequenzumrichter ausgestattet, der die Drehzahl je nach Kühlbedarf anpasst. Auf diese Weise werden nicht nur die Geräuschemissionen verringert, sondern auch eine Optimierung des Kraftstoffverbrauchs und somit ein effizienterer Betrieb des Stromaggregats erzielt. 

Widrige Witterungsbedingungen:

Die HIMOINSA-Stromaggregate wurden für die widrigen Umgebungsbedingungen, die während des Streckenverlaufs der Rallye vorherrschten, konzipiert. Wie uns César Rodríguez, Project Manager von HIMOINSA, erklärt „waren die Ergebnisse der vor der Versendung der Anlagen im Werk durchgeführten Tests optimal und dies konnte beim Einsatz im Feld bestätigt werden:  die Leistung der Aggregate war in keinem Moment beeinträchtigt, obwohl sie sowohl den hohen Temperaturen der peruanischen Dünen wie auch dem anhaltenden Regen der bolivianischen Hochebene ausgesetzt waren”. Dazu wurden die sechs Power Cube mit einem nichtmetallischen, kompakten Luftfilter, ausgestattet, der eine hohe Filterkapazität bietet und ideal für Geräte geeignet ist, die in Umgebungen mit mittleren bis hohem Staubaufkommen arbeiten. 



Logistik:

Zur Platzoptimierung wurde das Kühlsystem der Power Cube von HIMOINSA im oberen Bereich der Verkleidung verbaut. Dank der kompakten Abmessungen in 10-Fuß-Containern wurden der Transport und die Logistik während des Rennens erheblich erleichtert, was dieses Stromaggregat zu einer besonders interessanten Anlage für diese Art von Veranstaltungen macht. 



Der Direktor für Logistik der Dakar, Thomas Cerf-Mayer, hat die von den Technikern von HIMOINSA geleistete Arbeit sowie die Leistung der Stromaggregate während des fast 15-tägigen Rennens sehr positiv bewertet. HIMOINSA wurde als einer der führenden Hersteller von Stromerzeugern auf dem Markt gewählt und das erzielte Ergebnis hat die Zuverlässigkeit seiner Anlagen und die Sorgfältigkeit und Erfahrung seiner Techniker bestätigt.