HIPOWER SYSTEMS verkündet die Eröffnung einer neuen Produktionsanlage, welche die fünffache Größe der aktuellen Anlage i

HIMOINSAs Zweigstelle in Nordamerika übernimmt den gesamten Betrieb, vom Design und dem Ingenieurwesen bis hin zum Verkauf und Support, einschließlich der Produktion der nächsten Generation von mobilen Stromaggregaten, die sich durch ein neues Design auszeichnen und die Anforderungen von Tier 4 Final erfüllen.



Das Produktionszentrum von HIMOINSA in den USA und Kanada, HIPOWER SYSTEMS, hat den Kauf industrieller Anlagen von 48.000 m² in Olathe in Kansas besiegelt. Das Gebäude wird mit seiner Eröffnung, die voraussichtlich im September 2017 erfolgen wird, zum neuen HIPOWER-Hauptquartier.

„HIPOWER SYSTEMS steht zu seinem Versprechen, den 'Made in the USA'-Ansatz beizubehalten“, versichert Rafael Acosta, Präsident von HIPOWER SYSTEMS. 

 „Unsere Ausweitung in den USA liefert uns die notwendigen Kapazitäten für die Produktion der neuen mobilen Tier 4 Final-Geräte, dem MTU Detroit Diesel mit besonders hoher Kapazität und der Waukesha Erdgas-Stromaggregate.“ 



Schon im ersten Jahr wird HIPOWER SYSTEMS mehrere Millionen Dollar in Verbesserungen dieser Anlage investieren, die fast fünf Mal so groß ist wie das aktuelle Gebäude. Zudem werden hochmoderne Maschinen angeschafft und installiert, um die spezielle Technik und die entsprechenden Produktionsprozesse zu unterstützen. Nach der Aufnahme des Betriebs mit etwa 40 Arbeitern wird die neue Anlage über die nächsten Jahre voraussichtlich bis zu 75 zusätzliche Arbeiter beherbergen. 

„Dank der Hilfe der Kommunalbehörden von Olathe und dem Staat Kansas sind wir in der Lage, in dem gleichen Staat, und sogar in derselben Region, in der wir das erste Stromaggregat in den USA verkauft haben, eine der innovativsten Produktionsanlagen der Welt zu bauen.“



DIE ENTWICKLUNG VON HIPOWER SYSTEMS

2004: HIPOWER SYSTEMS eröffnet ein Büro und beginnt mit dem Verkauf von Stromaggregaten in Lenexa, Kansas.

2009: Es entsteht die erste Fertigungslinie. 

2010: HIPOWER SYSTEMS verkauft im ersten Jahr mehr als 1.000 Stromaggregate.

2012: Eröffnung einer modernen speziell auf HIPOWER SYSTEMS zugeschnittenen Produktionsanlage. Die Verkäufe von Stromaggregaten übersteigen 2.000 Einheiten.

2013: Das Unternehmen verdoppelt seine Größe mit der Entwicklung und Markteinführung einer vollständigen Produktreihe von Erdgas-Generatoren (EG) für Standby-Anwendungen und den Erdölsektor. 

2014: Die Stromaggregate von HIPOWER SYSTEMS wurden von Consulting-Specifying Engineer zum „Best New Product of the Year“ in der Kategorie „Notstrom“ gewählt. Die Verkäufe von Stromaggregaten übersteigen 3.000 Einheiten.

2015: Die Verkäufe von Erdgas-Stromaggregaten für den Erdölsektor belaufen sich auf etwa 1.000 Einheiten. Das Unternehmen wird zum ersten Hersteller von Stromaggregaten, der EPE-zugelassene Waukesha Gasmotoren in seinen mobilen Stromaggregaten verwendet.

2016: Eröffnung eines 464 m² großen Service- und Verkaufszentrums in Tulsa, Oklahoma. Die gesamte Produktreihe von HIPOWER SYSTEMS ist darauf geprüft, Windgeschwindigkeiten von bis zu 180 Meilen pro Stunde zu widerstehen. Die Verkäufe von Stromaggregaten übersteigen 4.000 Einheiten.

2017: Die nächste Eröffnung der neuen Anlage in Olathe, Kansas. Produktionsbeginn der neuen Serie von mobilen Tier 4 Final-Stromaggregaten.