HIMOINSA führt sein Wachstum im Süden Afrikas fort und eröffnet 2016 eine Zweigstelle

Das neue Geschäftsbüro deckt die Märkte von Zambia, Simbabwe, Malawi, Botswana, Namibia, Lesotho, Swasiland und Südafrika ab.



HIMOINSA, ein internationales Unternehmen, das elektrische Stromaggregate entwickelt, produziert und auf den Markt bringt, beabsichtigt, im letzten Quartal dieses Jahres eine Zweigstelle in Port Elizabeth in Südafrika zu eröffnen, deren Handlungsbereich sich nicht nur auf Südafrika beschränkt, sondern auch nahegelegene Länder wie Sambia, Simbabwe, Malawi, Botswana, Namibia, Lesotho und Swasiland umfasst.

Südafrika ist ohne Zweifel einer der führenden Importeure von Stromaggregaten auf dem afrikanischen Kontinent. Gemäß entsprechender Quellen, importierte Südafrika 2015 Stromaggregate im Wert von $155 Mio. und wurde damit zu dem afrikanischen Land mit dem höchsten Bedarf im Energieerzeugungsmarkt, gefolgt von Algerien, Ägypten, Nigeria und Libyen.

HIMOINSA blickt auf eine erfolgreiche 35-jährige Geschichte zurück und ist bereits seit den 90ern in Afrika aktiv, mit fast zwanzig Händlern auf dem gesamten Kontinent. Das Unternehmen verfügt über eine Zweigstelle in Angola und hat bereits umfangreiche Projekte realisiert, wie etwa ein 25 MW-Kraftwerk, das seit 2013 erfolgreich betrieben wird. In diesem Sinne ist der afrikanische Kontinent für das Unternehmen einer der Märkte mit dem höchsten Wachstumspotential. 

Die neue Zweigstelle verfügt bereits über ein hochqualifiziertes Personal mit profunden Erfahrungen im Energieerzeugungssektor in dieser Region. Ohne Zweifel beruht der Unternehmenserfolg auf einer Kombination aus einem auf die lokalen Anforderungen angepassten Ingenieurswesen und effizienten sowie schnellen Leistungen.


„Unser Ziel ist es, nahe am Markt zu sein und die Anforderungen des lokalen Marktes in unser Werk in Europa zu bringen. So garantieren wir unseren Kunden ein maßgeschneidertes Produkt und einen schnellen Kundenservice“, erklärt Guillermo Elum, Verkaufs- und Marketingdirektor bei HIMOINSA in EMEA (Europa, Mittlerer Osten und Afrika).


HIMOINSA bedient den Markt im Süden Afrikas von seinen europäischen Werken aus und gewährleistet so Produkte höchster Qualität, Geräte mit zwei Jahren Garantie sowie einen rund um die Uhr verfügbaren technischen Service und Ersatzteiledienst. „Alle in Südafrika ausgeführten Projekte umfassen, wie es auf der ganzen Welt üblich ist, eine Inbetriebnahme der Geräte, wann immer der Kunde diese benötigt, sowie einer speziellen Schulung vor Ort für alle Techniker, um zu gewährleisten, dass alle Einheiten korrekt gewartet werden“, fügt Guillermo Elum hinzu. Das Ingenieursteam der Firma stellt dem südlichen afrikanischen Markt die Entwicklung eines Plug-and-Play-Produktes zur Verfügung, das eine schnelle Installation und leichte Konfiguration gewährleistet, um den erzeugten Strom, hauptsächlich bei Kraftwerks- und IPP-Projekten, nach den Bedürfnissen des jeweiligen Kunden zu erhöhen oder zu reduzieren. 

„Wir möchten unser technisches Know-How mit unseren Kunden in Südafrika teilen und sie gleich am Anfang und bis zum Abschluss eines jeden Projekts ganzheitlich unterstützen“, fügt er hinzu. 

HIMOINSA ist seit 2015 Teil der Yanmar-Gruppe. Yanmar ist einer der weltweit führenden Motorhersteller und die Allianz mit HIMOINSA hat es ihm erlaubt, die japanische Ingenieurserfahrung mit der konsolidierten Erfahrung von HIMOINSA bei der Herstellung von Stromaggregaten zu kombinieren.



Sektoren und Referenzprojekte von HIMOINSA in Südafrika          
Die Firma hat bereits Hunderte Einheiten für Minen-, Bau-, Landwirtschafts- und Telekommunikationsprojekte im südafrikanischen Markt ausgeliefert. Die Stromaggregate von HIMOINSA werden von bedeutenden Mobilfunkunternehmen verwendet; sie sind mit einem speziellen Set erhältlich, das eine Verlängerung der Wartungsintervalle bis zu 1000 Betriebsstunden ermöglicht. Neben anderen Verbesserungen, umfasst das Set einen großen Behälter, der eine zusätzliche Menge Öl an den Motor weiterleitet. Während der Kraftstoff- und Ölverbrauch gleich bleibt, werden die Kosten für Filter signifikant reduziert, und damit auch die Ausfallzeiten, wenn das Gerät aufgrund von Wartungsarbeiten außer Betrieb ist. Dementsprechend garantiert das Set eine geringere Ölverschwendung und weniger Belastungen für die Umwelt. Zudem können einige Modelle einen Kraftstoffbehälter mit 1000 L Fassungsvermögen enthalten, 10 Mal größer als der normalerweise angebotene Standard, was zu weniger Ausfallzeiten für das Nachfüllen führt.



Über HIMOINSA

HIMOINSA bietet dem internationalen Markt Diesel- und Gas-Stromaggregate, Bedienfelder und Systeme für den Parallelbetrieb zur Notstromversorgung und kontinuierlichen Stromversorgung, um den Bedarf bei Energiespitzen und in einer verteilten Energie abzudecken. Es entwickelt auch hybride Generatoren für den Sektor der Telekommunikation und fertigt Lichtmasten für den Bau- und Mietmarkt.

Einer der wesentlichen Vorteile von HIMOINSA ist seine Kapazität, als vertikaler Hersteller zu agieren, d. h. es fertigt alle Bauteile des Stromaggregats: Wechselrichter, Motoren, Verkleidungen, Steuerschaltungen, automatische Lastschalter und Systeme für Parallelbetrieb.